EBERL MEDIEN GmbH & Co. KG

Der digitale Blick ins Gebirge

„Es ist eine sinnvolle Weiterentwicklung des Wintersportberichts“, sagt Bernhard Joachim, Geschäftsführer der Allgäu GmbH. „Das Angebot ist in Zeiten der Digitalisierung eine sinnvolle Information für Menschen, die Touren in der Region planen.“ Der Bergsportbericht soll auch die Besucherlenkung in der Region verbessern, beispielsweise indem die Informationen auch in den Ausflugsticker Bayern des Wirtschaftsministeriums einfließen, wo Bürger sich tagesaktuell informieren können.
Eberl Online
Eberl Medien

„Wir machen Angebote und sprechen keine Verbote aus“, erklärt Joachim. „Aber es ist wichtig, zu informieren, warum ein Weg gesperrt ist.“ Das sei ein Service und eine Dienstleistung für den Gast und somit ein Zeichen der „Allgäuer Willkommenskultur.“

„Wir wollten ein Ganzjahresangebot schaffen“, erklärt Peter Fuchs, Verlagsleiter von Eberl Medien, den Gedanken hinter dem Bergsportbericht. Mit Informationen bestückt werden soll der Bericht von Bergbahnen, Alpen, Bädern und Tourismusorganisationen im gesamten Allgäu. So kann das Angebot einen aktuellen Überblick über geöffnete Wanderwege, Alpen und Ausflugslokale, aber auch über Temperaturen von Badeseen und Bergbahn-Öffnungszeiten bieten.

Eine neu entwickelte moderne Datenbank ist die Grundlage des Bergsportberichts, erklärt Thomas Weyermann, Geschäftsführer von Eberl online. Mit einer zentralen Datenerfassung und einer Damit wollen wir ein Ganzjahresangebot schaffen Fortsetzung vom Titel – Eine sinnvolle Information für Menschen, die Touren in der Region planen laufenden Statuspflege werden die Informationen laufend aktualisiert. Technisch ist der Bergsportbericht keine eigene Internet-Plattform, sondern kann einfach in die Websites der Nutzer eingebettet werden. So erhalten beispielsweise Gäste direkt über Internet-Seite der Tourismusgemeinde oder der Bergbahn auch die aktuellen Informationen zur geplanten Bergtour. Zudem werden die Informationen automatisch an 19 Internet-Plattformen sowie Bergsport-Portale geliefert und erzielen so eine größere Reichweite. Auch über unsere Zeitung und andere gedruckte Medien werden Informationen aus dem Bergsportbericht künftig verbreitet. Als Partner gewonnen werden konnten bereits die 80 Alpen von Allgäuer Alpgenuss. Das Projekt wurde bereits in Videokonferenzen den Tourismusgemeinden und Bergbahnen in der Region vorgestellt worden und ist auf positive Resonanz gestoßen, berichtet Weyermann. Im Mai soll der Bergsportbericht verfügbar sein. Künftig sollen auch Hoteliers und Vermieter das Angebot nutzen können.

Trotz Lockdown und Beherbergungsverbot sei es wichtig, das Projekt jetzt voranzutreiben, sagt Bernhard Joachim. „Wir müssen uns vorbereiten auf eine Zeit, in der die Gäste hoffentlich wieder zurückkehren dürfen“, sagt Joachim. Der Geschäftsführer der Allgäu GmbH hofft darauf, dass es bei sinkenden Inzidenzwerten für die Tourismusbranche in Bayern bald eine realistische Öffnungsperspektive
gibt.